Kategorien
Archive

TV Friedrich – Ludwig – Jahn Salzwedel e.V.

Männerturnen beim TV Jahn

Seit 1892 wird in der Hansestadt Salzwedel nach allen Regeln der Kunst geturnt. Die Ideale von Turnvater Jahn, der im 19. Jahrhundert dem Turnsport in Deutschland zum Durchbruch verhalf, sind im TV Jahn auch heute noch allgegenwärtig. Körperertüchtigung zum Zweck der Erziehung der Jugend wird dort groß geschrieben. Turnen ist die Grundlage für jeden anderen Sport. Gymnastische Übungen zur Erwärmung sind nicht nur für Spitzensportler ein Muß. Zu Unrecht stehen die Turner, immerhin drittgrößter Sportverband im Kreisgebiet, im Schatten der anderen Sportarten. Auch beim TV Jahn, dessen ältestes Mitglied, Joseph Seibert, über 90 Jahre alt ist, wird vorrangig Gesundheitssport betrieben. Nicht nur die zahlreichen Gymnastikgruppen zeichnen sich durch eine hohe Trainingsintensität aus. Mit Otto Bothe, Michael Titus und einigen talentierten Jungen verfügt der Verein auch über Turner, die im Bezirks- und Landesmaßstab zu den Besten gehören.

Eine weitere Sparte, die sich aus dem Turnen entwickelt hat, ist der Prellball. Auch Sie gehören zur Landesspitze und können viele Erfolge aufweisen. Der Turnverein war und ist immer offen für andere Sportarten. Tennis, Faustball, Fechten und Leichtathletik waren es früher, heute sind es Unihockey, Inline-Skating und Rollschuhlaufen. Und auch dieser Fakt ist ganz im Sinne Jahns.

Mehr als 20 Jahre leitet Otto Bothe das Männerturnen in der Agricola-Turnhalle. Das männliche Turnen der Jugendlichen leitet Michael Titus. Bei den Altersturnen ( Ü50 ) steht die Gymnastik und das Turnen an den Geräten sowie das Prellball spielen unter gesundheitsförderndem Aspekt. Die jüngeren Turner um Michael Titus, sowie die Jugendturner bereiten sich jährlich auf verschiedene Wettkampfhöhepunkte vor und beteidigen sich an Altmarkmeisterschaften, Landesmeisterschaften, Deutschen Meisterschaften und den traditionellen Jahn-Gedenkturnfest in Freyburg/Unstrut.

Gern gesehen sind ehemalige Turnerinnen und Turner und jeder der dazu lust hat, jeden Dienstagabend ab 20 Uhr in der Agricolaturnhalle.